Wenn das Kind der Lehrer ist

Ein Kind ernsthaft um Rat fragen? Bisher erschien mir das übergriffig. Schließlich bin ich doch als Erwachsene per se diejenige, die sagen sollte, wo es langgeht. Doch die Zeiten ändern sich. Massiv. Und wenn ich meiner Tochter auch in der digitalen Welt eine gute Mutter sein will, werde ich lernen müssen, mich vom klassischen Rollenbild zu verabschieden. Das wurde mir klar, als ich eine elfjährige Freundin von Maria traf.

Read More

Mit zehn Jahren schon volljährig?

Ich bin über einen Begriff gestolpert, der mich nicht loslässt: „Digitale Volljährigkeit“. In der realen Welt an Lebensjahre gebunden, scheint sich das „Erwachsensein“ im Virtuellen über Konsum und Bedienung zu definineren. „Die digitale Volljährigkeit beginnt heute ab 10 Jahren“, hieß es bei der Vorstellung der aktuellen KidsVerbraucherAnalyse. Eigentlich ist Volljährigkeit doch der Zeitpunkt, ab welchem man die volle Verantwortung übernehmen muss. Fürs eigene Leben, die eigenen Entscheidungen, die eigenen Handlungen. Sind Zehnjährige dazu in der Lage?

Read More

Computer in Kinderhände!

Wenn ich anderen Eltern erzähle, dass unsere Tochter seit der Schuleinführung ein eigenes Tablet hat, bekomme ich als Reaktion selten Zuspruch, kaum Verständnis und viel Ablehnung. „Das ist doch viel zu jung“, ist eines der Hauptargumente gefolgt von „Dann hat sie ja gar keine Kindheit mehr“ und „Computer gehören NICHT in Kinderhände“. Ich glaube aber, genau dort gehören sie hin! Denn noch saugt Maria alles wie ein Schwamm auf und ist bereit, unseren Ratschlägen und Normen zu folgen. Wenn sie auch nur ein bisschen nach ihrer Mutter kommt – und das tut sie – wird sich das mit der Pubertät schlagartig ändern. Ich hatte mich im Alter von elf Jahren selbst zur Adoption freigegeben, weil meine Mutter auf die Idee kam, ich müsse eine Mütze tragen.

Read More